Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Rettungswache Nievenheim stärkt und entlastet den örtlichen Löschzug

Goertz Frank

Der Betriebsausschuss des Eigenbetriebs Dormagen hat jetzt den Entwurf für den Neubau der Rettungswache gleich westlich des Feuerwehrgebäudes Nievenheim verabschiedet. Es werden eine Wagenhalle und Nebenräume mit einem Aufwand von insgesamt 400.000 Euro geschaffen. Dieses Vorhaben war von dem früh verstorbenen Nievenheimer CDU-Ratsherrn und langjährigen ehrenamtlichen Feuerwehrmann Heinz Hahn bei den Verantwortlichen in Stadt Dormagen und Rhein-Kreis Neuss mit unermüdlichem Einsatz vorangetrieben worden.

 

„Damit ist die Effizienz des Rettungswesens in Nievenheim langfristig gesichert: Zum Einen wird die Enge, die in der Feuerwache Nievenheim durch die Aufnahme des Rettungsfahrzeuges in die Wagenhalle und weitere Räume entstanden war, endlich beseitigt“, freut sich der Ückerather Ratsherr und planungspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Peter Gottwald.

 

„Zum anderen“, so ergänzt der Delrather CDU-Ratsherr und Fachmann im Betriebsausschuss des Eigenbetriebs, Frank Goertz, „wird die ortsnahe und rasche Verfügbarkeit des Rettungsfahrzeugs für Krankentransporte im nördlichen Stadtgebiet langfristig gesichert.“

Und CDU-Ratsfrau Hannelore Feckler fügt hinzu: „Wir danken dem Löschzug Nievenheim der städtischen Feuerwehr und dort insbesondere der Jugendfeuerwehr, dass sie Räume über mehrere Jahre für die Rettungswagen-Mannschaften frei gemacht haben. Das ist gelebte Kameradschaft in der Nievenheimer Feuerwehr!“

 

CDU-Ratsfrau Hildegard Leuffen unterstreicht die besonders hohe Verfügbarkeit der Florianer im Löschzug Nievenheim der Feuerwehr in den Tag- wie in den Nachteinsatzzeiten.