Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Zentralküche am Kreiskrankenhaus ohne Verkehr über die Elsa-Brandström-Straße

Ammermann Dr. Gert

Noch für dieses Jahr plant der Rhein-Kreis Neuss den Neubau einer Zentralküche hinter dem Kreiskrankenhaus in Hackenbroich. Fast 700 Patienten in Dormagen und Grevenbroich sollen künftig täglich mit Essen versorgt werden, außerdem mehrere Schulen und Senioreneinrichtungen.

 

„Diese Millioneninvestition des Rhein-Kreises sichert dauerhaft ca. 100 Arbeitsplätze in Hackenbroich und stärkt nachhaltig den Krankenhausstandort in Dormagen“, erklärt CDU-Kreistagsmitglied Dr. Gert Ammermann.

 

Die Warenanlieferung für die Großküche soll zum Schutz der Anwohner nicht über die Elsa-Brandström-Straße, sondern von der Dr.- Geldmacher-Straße über die vorhandenen Verkehrsflächen des Krankenhauses und des Mitarbeiterparkplatzes geleitet werden. Die Hackenbroicher CDU-Politiker Johannes Deußen, Vizebürgermeister Hans Sturm und Hermann Harig begrüßen die gefundene Lösung, die die Interessen der Hackenbroicher Bevölkerung rund um das Kreiskrankenhaus berücksichtigt. Zudem weisen sie darauf hin, „dass an der Überquerung der Elsa-Brandström-Straße der Radverkehr zum Schulzentrum durch eine roteingefärbte Fläche und durch Verkehrszeichen zusätzlich als Vorfahrtstraße auch für den landwirtschaftlichen Verkehr gesichert wird.“