Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU schlägt Ausbau interkommunaler Zusammenarbeit vor

Heryschek AndreNach Ansicht der CDU-Fraktion gibt es Aufgaben bei der Stadt Dormagen, die wirtschaftlicher in Zusammenarbeit mit dem Rhein-Kreis Neuss sowie den kreisangehörigen Kommunen oder mit den umliegenden Städten wie Köln, Düsseldorf oder bspw. auch Pulheim erfüllt werden können.

„Wir haben daher zur Ratssitzung im Dezember einen Antrag gestellt, in dem die Verwaltung gebeten wird, eine Aufgabenkritik durchzuführen. So soll gemeinsam mit den umliegenden Städten und Gemeinden herausgefunden werden, ob weitere Aufgaben in interkommunaler Zusammenarbeit wahrgenommen werden können. Erst Ende letzten Jahres haben wir hierzu erhebliche Einsparpotentiale auf den Weg gebracht“, berichtet CDU-Fraktionsvorsitzender André Heryschek. „Darüber hinaus möchten wir prüfen lassen, ob und wenn ja welche Aufgaben unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten besser von Dritten erfüllt werden können. Der Konzern Stadt Dormagen muss weiterentwickelt werden.“

Konkret denkt die CDU Fraktion beispielsweise daran, Teile des Forderungsmanagements etwa zur Eintreibung ausstehender Gebühren auszulagern um damit unter Nutzung der entsprechenden Fach- und Methodenkompetenz externer Unternehmen die Kosten zu senken und die Rückholquote zu erhöhen.

„Neben der Erhöhung der Wirtschaftlichkeit dienen die vorgenannten Überlegungen auch dazu, die Personalkosten entsprechend den Zielvorgaben des Haushaltssicherungskonzeptes sozialverträglich zu reduzieren“, ergänzt Jo Deußen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender.