Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Bericht aus dem AK Planung und Umwelt vom 27.04.2010

akplannung

Die Sitzung diente der Vorbereitung der Ausschusssitzung vom 04.05.2010. Folgende Schwerpunkte hat der nächste Planungs- und Umweltausschuss:

 

 

  1. Erstellung eines Solardachkatasters

    Ziel dieses Katasters, das auf einen Antrag der Grünen zurückgeht, ist es zu untersuchen, welche Bereiche Dormagens für Solardächer besonders in Betracht kommen. Der Antrag steht im Zusammenhang mit dem Ziel, 40 % des CO2-Ausstoßes in Dormagen zu reduzieren.


  2. Beschlussvorlage 8/0266 „Ansiedlung eines Discountmarktes in Stürzerberg“.

    Die Beschlussvorlage stellt sachlich dar, dass der Bedarf durch einen Discountmarkt bereits in dem im Juni 2009 vom Rat beschlossenen Nahversorgungskonzeptes ausgewiesen war. Auch hatte der damalige Bürgermeister Heinz Hilgers bereits in der Ratssitzung vom 09.09.2009 mitgeteilt, dass ein Bauantrag vorläge, der auf der Grundlage des durch das Nahversorgungskonzept ausgewiesenen Bedarfslage zu genehmigen sei.


  3. Beschlussvorlage 8/0270 „68. Änderung des Regionalplanes – Sachstandsbericht über die Planung einer Gewerbefläche am Kohnacker“

    Die Beschlussvorlage geht auf einen Zentrumsantrag zurück und erläutert den derzeitigen Stand. Bislang sind allerdings weder die Flächen definiert, noch ist klar, wie weit die Abstandsfläche zum Stadtteil Delrath sein wird. Klar ist jedoch bereits jetzt, dass sichergestellt bleibt, dass es für den Stadtteil Delrath zu keinen Lärmbelästigungen kommen wird, da ein modernes Lärmschutzkonzept wesentlicher Bestandteil jeglicher Bauleitplanung ist. Darüber hinaus soll das neue Gewerbegebiet – gemäß den Plänen der Großen Koalition aus der alten Wahlperiode – unmittelbar von der L380 erschlossen werden. Hierdurch soll zugleich eine südliche Ortsumgehung um Delrath geschaffen werden, durch die Delraths Ortskern zusätzlich verkehrlich entlastet wird.


  4. Beschlussvorlage 8/0251 „Bebauungsplan Nr. 499 – Am Alten Flügeldeich“

    Mit diesem Bebauungsplan werden die Voraussetzung zur Bebauung des Geländes mit einer Einfamilienhausbebauung planungsrechtlichen geschaffen und gesichert. Auf einem weiteren Teil des Geländes soll das neue Feuerwehrgerätehaus errichtet werden.