Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU stellt Fragen zu Betreuungsthemen

jha_unwetter

Die CDU Fraktion stellt zur nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusse am 23.September 2010  verschiedene Fragen zum Ausbau der U3 Betreuung, zur Sicherheit von Kindern bei Unwettern und zur frühkindlichen Bildung.

 

 

 

Die Fachpolitiker der Union möchten mit Ihren Fragen beispielsweise Informationen zum aktuellen Stand zum Ausbau der Betreuungsplätze der Kleinsten bekommen.

 

„Ab 2013 gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf Betreuung ab dem 1. Lebensjahr," weiß Jo Deußen, jugendpolitischer Sprecher der CDU. „Für Dormagen sind verschiedene geplante Maßnahmen in der aktuellen Diskussion. Vor diesem Hintergrund haben wir Sorge, dass wir den Bedarf 2013 nicht decken können," befürchtet er.

 

Seitens der Jugendorganisation der CDU, der Jungen Union (JU), gibt es einen Antrag zur Kooperation mit dem Chempark. Der Vorsitzende der JU, André Heryschek, stellt in diesem Zusammenhang die Frage nach Kooperationen für den frühkindlichen Bereich. „Wir haben mit dem Haus der kleinen Forscher eine Initiative in die städtische KiTa Landschaft getragen, die von einer Kooperation mit dem Chempark profitieren würde," ist sich Heryschek sicher und bittet die Verwaltung um Gespräche mit dem Chempark.

 

Als drittes Thema beschäftigen sich die CDU Politiker mit der Sicherheit von Kindern bei Unwettern. Nach dem umgestürzten Baum an der KiTa in Delrath und vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um den Waldkindergarten, wird in den KiTas und Schulen nach der Möglichkeit gefragt, bei Tornados oder Ähnlichem generell gewarnt zu werden. „Das greifen wir gerne auf und kümmern uns darum," verspricht Deußen..