Hauptausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

“Schnelles Internet“ für Dormagen

Antrag zur nächsten Sitzung des Hauptausschusses am 01.10.2013

“Schnelles Internet“ für Dormagen

 

Antrag-Nr. 145/13

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,


wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Hauptausschusses zu setzen:


Beschlussvorschlag:


Die Verwaltung wird gebeten, die Versorgung des Dormagener Stadtgebietes mit „schnellem Internet“ darzustellen und bei Versorgungslücken auf eine Verbesserung hinzuarbeiten. Ziel muss eine flächendeckende Breitbandversorgung, im Optimalfall mit Glasfasernetz, im gesamten Stadtgebiet sein.


Begründung:


Das Internet hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten von einem Luxusgut zu einem menschlichen Grundbedürfnis entwickelt. Sowohl Privatanwender, als auch Geschäftstreibende oder Menschen mit einem Tele-Arbeitsplatz sind auf „schnelles Internet“ angewiesen. Eine flächendeckende Breitbandversorgung erhöht somit nicht nur die Lebensqualität von Nutzern, sondern stellt auch einen wesentlichen Aspekt der Wirtschaftsförderung dar.


Vielerorts werden derzeit Glasfaserkabel verlegt, um Internetgeschwindigkeiten von bis zu 50 bis
100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zu erreichen. In Dormagen gibt es eine solide Grundversorgung,
die allerdings stellenweise ausbaufähig ist. Vor allen Dingen die unterversorgten Stadtteile sollen demnach mit höheren Bandbreiten versorgt werden.


Mit freundlichen Grüßen

Wiljo Wimmer                      André Heryschek                                Karlheinz Meyer         
Fraktionsvorsitzender           Vorsitzender CDU-Stadtverband            Fraktionsvorsitzender 
                                                                                              FDP-Fraktion            

 

Ingo Kolmorgen

Fraktionsvorsitzender

Bündnis 90/Die Grünen