Hauptausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Aufgabe Planung Gewerbegebiet Kohnacker

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Hauptausschusses zu setzen:

Beschlussvorschlag:
Die Stadt Dormagen gibt die Planungen zur Erweiterung des Gewerbegebiets Kohnacker auf, wie sie mit der 68. Änderung des Regionalplanes beim Regionalrat und der BR Düsseldorf geplant war. Die entsprechenden Anträge der Stadt Dormagen bei der Bezirksregierung Düsseldorf sind zurückzunehmen.

Begründung: Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann hat gemeinsam mit dem Fachbereich Stadtentwicklung in Verhandlungen mit der Bezirksregierung und dem Grundstückseigentümer RWE erreicht, dass RWE bereit ist, die Industrie- und Gewerbegebietsflächen am Silbersee, die von RWE über Jahrzehnte als Vorhalteflächen für RWE brach gelegen haben, jetzt für Industrie und Gewerbeansiedlungen im Dormagener Norden entwickelt werden können. Außerdem hat die Bezirksregierung weitere, heute landwirtschaftlich genutzte Flächen auch als Vorratsflächen für eine zukünftige Gewerbegebietsentwicklung in späteren Jahren anerkannt.

Damit sind für die Stadt Dormagen die Voraussetzungen geschaffen worden, im Bereich des Silbersees zwischen B 9 und BAB 57 für viele Jahre ausreichende Industrie- und Gewerbeflächen für unsere Stadt entwickeln zu können. Dies war immer das Ziel der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen.

Es ist daher nicht mehr erforderlich, die nur nachrangig qualifizierten Flächen am Kohnacker im Delrather Süden für eine Gewerbegebietsentwicklung planungsrechtlich weiter zu verfolgen.

Um Klarheit auch für die Delrather Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, ist die Fortführung der 68. Änderung des Regionalplanes auch offiziell aufzugeben.