Kulturausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

NRW-Denkmalförderprogramm 2012ff

Antrag zur nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 05.07.2011

Teilnahme des Kultur- und Sportbetriebes Dormagen am NRW-Denkmalförderprogramm 2012ff mit dem Ziel der konstruktiven Sicherung und Sanierung von Teilabschnitten der Zonser Stadtbefestigung


Antrag-Nr. 62/11

16.06.2011 / cw

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 05.07.2011 zu setzen:

 

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss bittet den Kultur- und Sportbetrieb Dormagen,

 

- in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Denkmalschutz Stadt Zons einen konkreten Finanzierungsvorschlag zur konstruktiven Sicherung und Sanierung von Teilabschnitten der Zonser Stadtbefestigung zu erstellen und

- für diese Maßnahmen Fördermittel der Denkmalpflege des Landes NRW und der Kulturstiftung NRW zu beantragen.

 

Über eine Beschlussempfehlung an den Betriebsausschuss des Kultur- und Sportbetriebes Dormagen und den Rat der Stadt Dormagen, die notwendigen begleitenden Eigenmittel zur Durchführung dieser Maßnahmen bereit zu stellen, entscheidet der Kulturausschuss in den Beratungen für den Wirtschaftsplan 2012.

 

Begründung:

Seit 1950 unterstützt das Land NRW die Sicherung und Instandsetzung der historischen Stadtbefestigung in Zons durch die Bewilligung von Fördermitteln der Denkmalpflege.
Im Jahre 2003 ist ein Bewilligungsbeschluss wegen "Nichterreichens des Förderziels" ersatzlos aufgehoben worden und erst nach Gründung des Fördervereins Denkmalschutz Stadt Zons e.V. (Vorsitzender Hermann Kienle) konnten dringend anstehende Maßnahmen angepackt werden. So hat der Förderverein in konstruktiver Zusammenarbeit mit der Stadt Dormagen und dem Heimat- und Verkehrsverein der Stadt Zons wesentlich dazu beigetragen, dass die alte Zonser Mühle nach einem zweijährigen Sanierungsprozess am Pfingstmontag wieder eröffnet werden konnte.

 

Die nun anstehenden weiteren Sanierungsschritte beziehen sich auf die Westmauer in Zons und sind vom Förderverein in vier Teilabschnitte von der Mühle bis zum Krötschenturm aufgeteilt worden.

 

  1. Mühle bis Wachtürmchen (einschließlich Sanierung des Türmchen)
  2. Wachtürmchen bis Schlossstraße, einschl. Sanierung Bunker
  3. Schlossstraße bis Wendelstraße 1-3
  4. Wendelstraße 1-3 bis Krötschenturm

 

Für diese notwendigen Sanierungsmaßnahmen muss die Finanzierung wie im Beschlussvorschlag dargestellt geklärt werden.

 

Gerne ergänzen wir diese Begründung durch mündlichen Vortrag in der Ausschusssitzung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Wiljo Wimmer                         Reinhard Hauschild                          Karl Kress

Fraktionsvorsitzender              Ratsmitglied                                     Ausschussmitglied