Kulturausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Partnerschaftsprojekt Stevensweert - Zons

Antrag zur nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 24.11.2010
Partnerschaftsprojekt Stevensweert - Zons

 

Antrag-Nr. 28/10

10.11.2010 / cw

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung des nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 24.11.2010 zu setzen:

 

Beschlussvorschlag: 

Die Verwaltung (der Kultur- und Sportbetrieb Dormagen sowie die Stadtverwaltung Dormagen) wird gebeten, nachstehende Fragen zum Partnerschaftsprojekt Stevensweert – Zons zu beantworten:

 

1.   Wie viele Zons-Spiele sind gefertigt und verkauft worden (siehe Seite 42 des Projektberichtes „Begegnung ohne Grenzen“ zu der Festungspartnerschaft Stevensweert – Zons)?
Wie viele Spiele stehen noch zur Verfügung, z. B. für Schulen oder Jugendorganisationen?

 

2.   Welche langfristig angelegten Maßnahmen werden heute weiter begleitet?
Besteht die Möglichkeit, heute etwa im weiteren Zusammenwirken mit Stevensweert dafür weitere Fördergelder der EU zu bekommen?

 

3.   Gibt es aus dem damaligen Maßnahmenkatalog der Partnerschaft oder aus heutiger Sicht noch nicht durchgeführte oder neue Maßnahmen, die für Stevensweert wie für Zons sinnvoll und nutzbringend durchgeführt werden können?
Besteht die Möglichkeit, heute etwa im weiteren Zusammenwirken mit Stevensweert dafür weitere Fördergelder der EU zu bekommen?

 

4.   Welche Kooperationsveranstaltungen sind in den Jahresprogrammen der Feste Zons ab 2002 bis 2010 enthalten?

 

5.   Welcher grenzüberschreitende Kulturaustausch findet heute noch zwischen den Projektpartnern statt? Wird er von der Stadt Dormagen gefördert/begleitet ?

 

6.   Welche von den im Projektbericht geforderten kultur- und jugend-pflegerischen Maßnahmen wurden von der Stadt Dormagen umgesetzt?
Können die dabei gemachten Erfahrungen heute noch Nutzen bringen?

 

7.   Welche Publikationen zur Festungspartnerschaft wurden gefertigt und den Schulen in Dormagen zur Verfügung gestellt (wie in Stevensweert)?
Gibt es Druckschriften, die heute noch für Schulen und zur Förderung des Tourismus zur Verfügung stehen?

 

Begründung: 

Auf Antrag der CDU-Ratsfraktion wurde die Evaluierung des internationalen Partner-schaftsprojektes mit der Drucksache 8/0376 in der 3. Sitzung des Kulturausschusses aufgerufen und in einer ersten Runde behandelt. Einige Antworten zu den in dieser Sitzung aufgeworfenen Fragen wurden vom Fachbereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadtverwaltung Dormagen der Niederschrift zur Sitzung des Kulturausschusses vom 06.09.2010 beigefügt.

In der Sitzung wurde vereinbart, dass nach Vorlage des Projektberichtes „Begegnung ohne Grenzen“ weitergehende Fragen von den Fraktionen eingebracht und in der nächsten Sitzung des Kulturausschusses die Antworten der Verwaltung und Weiterungen diskutiert werden sollen.

 

Im Projektbericht von Econ Consult (Gutachten u.a.170 000,00 DM) wird mehrfach auf die Nachhaltigkeit langfristiger Maßnahmen (z.B. auf Seite 44: „…langfristiges Agieren statt kurzfristiges Reagieren“) hingewiesen. Nach ersten eigenen Recherchen im Internet und telefonischen Rückfragen sind wir etwas überrascht, dass der im Projektbericht erwähnte und hoch gelobte Spezial-Jugendreiseveranstalter "alpetour Starnberg" wohl diverse Eifeldörfer und rheinische Städte in seine letztjährigen Prospekte aufgenommen hat - nicht aber wie im Ergebnisbericht aufgeführt Stevensweert-Zons. Auch haben wir von der im Bericht erwähnten renommierten JUMBO-Spiele GmbH keinerlei Hinweise auf das für 29 000,-DM erstellte Zons-Spiel erhalten.

 

Unser Blick auf die Partnerschaft Stevensweert – Zons gilt aber nicht nur möglicherweise bereits abgeschlossenen Sachverhalten der Vergangenheit, er richtet sich darüber hinaus auch auf Gegenwart und Zukunft. Wir möchten – unter Einbeziehung bisheriger Erfahrungen – abklären, ob sich für die Partnerschaft weiteres Potential erschließen lässt. Im Hinblick auf etwa bestehende Fördermöglichkeiten der EU regen wir an, Frau Harte vom Europabüro des Rhein-Kreises Neuss, zu der Sitzung des Kulturausschusses am 23.11.2010 einzuladen.

 

Je nach der Beantwortung unserer Fragen werden wir Weiterungen für einen Beschlussvorschlag in der Sitzung des Kulturausschusses vortragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Wiljo Wimmer                         Reinhard Hauschild                              Karl Kress

Fraktionsvorsitzender               Ratsmitglied                                       Ausschussmitglied