Planungs- und Umweltausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Ausweisung des Wirtschaftsweges nördlich vom Hackenbroicher Waldsee als Fahrradstraße (aktualisiert)

Antrag zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Bauangelegenheiten sowie Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Dienstag, dem 21. November 2006

2006-11-06/ Wi

 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

ich bitte Sie höflichst, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bauangelegenheiten sowie Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Dienstag, dem 21. November 2006 zu setzen:

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, die Ausweisung des Wirtschaftsweges nördlich vom Hackenbroicher Waldsee als „Fahrradstraße" zu prüfen.

Begründung:
Auf dem Wirtschaftsweg nördlich vom Hackenbroicher Waldsee zwischen dem Kreisverkehr an der K36 und dem ehemaligen Werther Hof herrscht reger Fußgänger- und Radverkehr. Es ist anzunehmen, dass nach Inbetriebnahme des Pferdezuchtbetriebes in diesem Bereich verstärkt PKWs diesen Weg befahren werden. Damit die Fußgänger und Radler nicht von schnell fahrenden PKWs „weggehupt" werden, sollte dieser Wirtschaftsweg als „Fahrradstraße" ausgewiesen werden, um den Radlern und Fußgängern Vorrang zu gewähren. So wäre es von Vorteil, dass bei einer Ausweisung zu einer „Fahrradstraße" diese Straße nur mit mäßiger Geschwindigkeit befahren werden darf.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Harig                           
Ratsmitglied

Aus der Sitzung des Hauptausschusses vom 22.03.2007

7/1379 Ausweisung des Wirtschaftsweges nördlich vom Hackenbroicher Waldsee als Fahrradstraße
Antrag des Ratsmitgliedes Harig vom 06.11.2006
Beschluss:
1. Die Verwaltung wird um Überprüfung gebeten, welche Maßnahmen und Beschilderung möglich sind, um die im Antrag befürchteten negativen Auswirkungen auf den Radverkehr zu verhindern.
2. Auf die Einrichtung einer Fahrradstraße wird verzichtet.
Abstimmergebnis: Einstimmig angenommen