Dormagen

Dormagen Banner


CDU Logo

Advents-Frühschoppen und Mitgliederehrung des OV Dormagen

Gruppenbild Jubi1

Konrad Adenauer war Parteivorsitzender, als der Dormagener Horst Kruse vor 50 Jahren in die CDU eintrat. Er erinnert sich gern an die Zeit, als der „Alte“ aus Rhöndorf die Geschicke der Bundesrepublik lenkte. Lutz Lienenkämper MdL und Staatsminster a.D. zeichnete Kruse beim traditionellen Advents-Frühschoppen des CDU Ortsverbands Dormagen im „Höttche“ an der Krefelder Straße für ein halbes Jahrhundert Treue aus. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Dieter Hartig, Hermann Josef Prosch, Wilhelm Nicolini und Helmut Roth. In Abwesenheit wurden außerdem geehrt: Jürgen Diethe (50 Jahre), Cornelius Kollenbroich, Peter Schmalbuch, Ulrike Peuker, Franz Brendler, Hildegard Bramlage, Regina Schieffer, Maria Katharina Peters (alle 40 Jahre).

Der neu gewählte Vorstand des mitgliederstärksten Ortsverbandes Dormagens um die Vorsitzende Tina Kühn, ihre Stellvertreter Andreas Buchartz und Martin Seewald, Geschäftsführer Thomas Sollik und Schatzmeister Olaf van Heek, begrüßte zum Frühschoppen zahlreiche Gäste, unter ihnen auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Dieser sprach von einem konstruktiven Umbruch in der CDU Dormagen mit vielen neuen Leuten, die ein schlag- und tatkräftiges Team bildeten.

Im Rahmen der Veranstaltung gedachte man auch der bereits Verstorbenen, hier insbesondere Christel Afan, die vor kurzem ihrer schweren Krankheit erlag. Nette Gespräche und bereichernde Begegnungen rundeten die harmonische Veranstaltung in vorweihnachtlicher Atmosphäre ab.

 

Bildunterschrift, von links: Lutz Lienenkämper, Hans-Jürgen Petrauschke, Wilhelm Nicolini, Horst Kruse (sitzend), Dieter Hartig, Tina Kühn, Hermann Josef Prosch, Helmut Roth

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz