Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Ausbau und Sanierung der Kindertagesstätten rückt näher

20110627_kitaNievenheim.  „Etwas verspätet, aber immerhin geht´ s jetzt wohl voran“, freut sich der Ückerather CDU-Ratsherr Peter Gottwald für die städtische Kindertagesstätte „Krümelkiste“ an der Dantestraße:....

 

Zwar war bei der Stadt bis Montagnachmittag immer noch kein Bewilligungsbescheid eingegangen. Aber Gottwald liegen Unterlagen des Landschaftsverbandes Rheinland und des Landesministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport vor, wonach das Land Nordrhein-Westfalen der Stadt Dormagen für den Ausbau der Betreuung von Kindern unter drei Jahren (U 3) in den Kindertagesstätten endlich wieder Geld zur Verfügung stellt. Im Jahr 2011 sollen 383.412 Euro fließen, im Jahr 2012 noch einmal 230.047 Euro.

 

Die Stadt Dormagen steht zur Zeit mit zwei  Anträgen am Start: Es geht um den Bau von jeweils 16 neuen Plätzen in der Kindertagesstätte „Krümelkiste“ in Nievenheim-Ückerath und in der „Rappelkiste“ in Horrem. Alle Vorbereitungen waren bei der Stadt längst getroffen. Die Baupläne waren erstellt, die Mittel im Stadthaushalt bereitgestellt, die Baugenehmigung erteilt – und dann begann das Warten auf den Landeszuschuss. Er betrug bislang 90 Prozent der Kosten für Bau und Ersteinrichtung. 320.000 Euro soll jede der beiden aktuellen Maßnahmen kosten.

 

„Es war schon nervenaufreibend, nichts mehr vom Land zu hören“, resümiert Peter Gottwald. Immerhin war es gelungen, noch auf der „Zielgeraden“ der Haushaltsplanberatungen für 2010 / 2011 die Eigenmittel der Stadt bereitzustellen. Denn die Stadt nimmt zum Beispiel für die „Krümelkiste“ noch einmal 207.000 Euro für die Sanierung des Altbaus in die Hand. Der Kommunalpolitiker lobt die gute Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit der Elternschaft. So habe das Rathaus dem Wunsch der Eltern der „Krümelkiste“ Rechnung getragen und ihnen frühzeitig die Baupläne vorgestellt.

 

„Die Verwaltung steht im Wort, die Maßnahmen gleich nach der Zusage der Landesmittel umzusetzen“, unterstreicht Heinz Hahn,  Nievenheimer CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Betriebsausschusses Eigenbetrieb Dormagen. Der Eigenbetrieb ist für die städtischen Gebäude zuständig. Die Bereitstellung der ersten Rate für 2011 war von der Landesministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Ute Schäfer (SPD),  in der vorigen Woche veröffentlicht worden.  „Natürlich“, so Heinz Hahn weiter, „müssen Bau und Sanierung sehr umsichtig und in enger Abstimmung mit den Mitarbeitern und Eltern geschehen, damit der laufende Betrieb in den Tagesstätten so wenig wie möglich gestört wird. Darauf werden wir genau achten!“

 

 

 

Unterzeile:

CDU-Ratsherr Peter Gottwald: Wir sind dem Ziel des Ausbaus und der Sanierung der Kindertagesstätte  „Krümelkiste“ wieder ein Stück näher gekommen.

 

 

INFO

Der Ausbau der Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist ein ehrgeiziges Projekt, das mit dem legendären „Krippengipfel“ im Jahr 2007 von der damaligen Bundesministerin für Familie, Ursula von der Leyen (CDU), angeschoben worden war. Ab 2013 sollen alle Eltern, die dies wollen, einen Platz für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren entweder in einer Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege  wahrnehmen können. Um einen Versorgungsgrad von 35 Prozent zu erreichen, muss das Land Nordrhein-Westfalen 144.000 Plätze bereitstellen. Bis 2005 waren es gerade mal 11.800 Plätze. Unter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) wurde von 2005 bis 2010 die Zahl der Betreuungsplätze auf 90.000 erhöht. Zum Kindergartenjahr 2011/2012 kamen lediglich 7.004 neue Krippenplätze hinzu.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz