Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Aktuelle Entwicklungen im Bereich „Sportinternat am Norbert-Gymnasium Knechtsteden“ (erledigt)

Antrag zur nächsten Sitzung des Sportausschusses am Dienstag, dem 7. Juni 2005

Antrag-Nr. 27
2005-05-20/Wi.

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie höflichst, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Sportausschusses am Dienstag, dem 7. Juni 2005 zu setzen:

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung berichtet über die aktuellen Entwicklungen im Bereich „Sportinternat am Norbert-Gymnasium Knechtsteden".

Als Sachverständige zu diesem Punkt bitten wir, den Sportdezernenten des Rhein-Kreises Neuss, Herrn Tillmann Lonnes, sowie den Leiter des Gymnasiums, Herrn Josef Zanders, einzuladen.

Begründung:
Aus jüngsten Presseberichten war zu entnehmen, dass sich der Rhein-Kreis Neuss aktuell wieder mit der Thematik "Sportinternat Knechtsteden" befasst hat. So sind Veränderungen des Konzeptes im Gespräch, die sowohl von finanzieller als auch von organisatorischer Bedeutung sind. Wir halten es für angemessen und zweckmäßig, die Mitglieder des Sportausschusses zeitnah über die aktuelle Entwicklung des Projektes "Sportinternat Knechtsteden" zu informieren. Im Anschluss an den Bericht sollte den Mitgliedern des Ausschusses eine Beratung darüber ermöglicht werden.

Mit freundlichen Grüßen  

Wiljo Wimmer                 
Fraktionsvorsitzender        

Beschluss: Der Bericht über den Entwicklungsstand des Sportinternats Knechtsteden wird zur Kenntnis genommen. Die Verwaltung teilt mit, dass der Verwaltungsvorstand sich am 2.6.05 ebenfalls mit der Thematik beschäftigt hat. Da sich für die Stadt Dormagen keine zahlentechnische Verschlechterung ergibt, wird dem Sportausschuss empfohlen, sich wie vorgeschlagen am Aufbau des Sportinternates zu beteiligen. Das Konzept wird der Niederschrift als Anlage 1 beigefügt.

Abstimmergebnis: Einstimmig angenommen.

Anlage 1:

Entwicklungsstand Sportinternat am Norbert-Gymnasium Knechtsteden

Nach Unterzeichnung des Vertragswerkes zur Umstellung vom Eigentümermodell auf das Mietmodell durch alle Beteiligten wurde am 29.12.2004 der formelle Antrag auf Gewährung eines Landeszuschusses zu den Kosten der Errichtung eines Sportinternates am Norbert-Gymnasium Knechtsteden an das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport gestellt.

Ausgehend von der seinerzeitigen Planung und dem Ergebnis der Gespräche wurde folgender Finanzierungsplan vorgeschlagen:

Gesamtkosten:2.168.065,- Euro

Landeszuschuss: 1.517.645,- Euro (70%ige Regelsatzförderung)

Zuschuss Stadt Dormagen: 30.000,- Euro (je 15.000 Euro in 2006 und 2007)

Eigenanteil Rhein-Kreis Neuss: 620.420,- Euro

Der in der Folgezeit geführte Schriftwechsel zwischen Herrn Landrat Patt und Herrn Minister Dr. Vesper brachte folgendes Ergebnis:

1. Es besteht die Bereitschaft des Landes, ein Sportinternat am Norbert-Gymnasium zu fördern. Ein Stützpunkt des des Deutschen Handballbundes wird wie ein Bundesstützpunkt angesehen. Ein Bundesstützpunkt Ringen wird durch den Bundesausschuss Leistungssport und den Deutschen Sportbund nicht befürwortet und somit nicht eingerichtet. Bundesmittel sind nicht zu erwarten.

2. Eine Förderung des Landes bezieht sich daher ausschließlich auf die Schwerpunktsportart Handball und damit verbunden nur auf einen Teil der Internatsplätze. Aufgrund von Finanzierungsproblemen des Landes ist eine 70%ige Regelsatzförderung nicht möglich. Es wurde ein Höchstzuschuss von 38.000,- Euro frühestens im Jahr 2007 und die Genehmigung eines vorzeitigen Baubeginns in Aussicht gestellt.

3. Die Schaffung weiterer Internatsplätze für andere Sportarten ist förderunschädlich. Neben dem Deutschen Handballbund haben der Deutsche Ringerbund, der Deutsche Fechterbund und der Deutsche Leichtathletikverband Interesse an Internatsplätzen und ihre Unterstützung zugesagt.

Es ist nicht sinvoll, eine Monostruktur Handball mit begrenzten Internatsplätzen aufzubauen. Auch vor dem Hintergrund einer wirtschaftlichen Führung ist eine breite Aufstellung durch die Einbindung der vorgenannten Sportarten notwendig.

4. Es ist eine Umplanung des Projektes mit dem Ziel der Kostenreduzierung erfolgt. Die Finanzierung stellt sich derzeit wie folgt dar:

Gesamtkosten: 1.175.000,- Euro

Zuschuss Stadt Dormagen: 30.000,- Euro

Landeszuschuss: 380.000,- Euro

Eigenaneil Rhein-Kreis Neuss: 765.000,- Euro

5. Der endgültige Finanzierungsplan ist abhängig von einer Bedarfsüberprüfung für die Schwerpunktsportart Handball durch das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport und der sich hieraus ergebenden Festlegung der förderfähigen Internatszimmer für Handballer. Eine namentliche Liste mit 23 Handballspielern - abgestimmt mit dem Deutschen Handballverband - wurde dem Ministerium am 30.05.2005 übersandt. Eine Bedarfsüberprüfung ist noch nicht abgeschlossen.

In den Sitzungen des Kreissportausschusses am 11.04.2005 und des Kreisausschusses am 11.05.2005 wurde deutlich, dass der Rhein-Kreis Neuss auch auf der Grundlage dieser Ergebnisse an der Realisierung des Projektes festhält und einen kurzfristigen Baubeginn anstrebt 

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz