Kinder und Jugendliche

Dormagen Banner


CDU Logo

JU: Radikale Kräfte entlarven

alt 

In der Diskussion zum Thema „Linkspartei" fordert JU-Chef und stellv. CDU-

 

Stadtverbandsvorsitzender André Heryschek nach wie vor eine Distanzierung vor allen Dingen der führenden SPD-Politiker in Dormagen. „Die Linkspartei ist eine Gefahr für das politische System der Bundesrepublik Deutschland. Der Jungen Union liegt es in diesem Zusammenhang sehr am Herzen diese radikale Gruppierung zu entlarven und eine Warnung auszusprechen", erklärt Heryschek.

Ob Lierenfeld an dieser Stelle Lust auf diese Diskussion hat, spielt nach Angaben des JU-Chefs erst einmal keine Rolle. „Die Diskussion ist mehr als nur notwendig. Wenn ich eine Gegendemonstration gegen eine radikale Rechte besuchen möchte und finde einen Informationsstand der radikalen und staatsfeindlichen Linkspartei vor, dann zeigt das, dass anscheinend eine politische Bildungslücke geschlossen werden muss. Ich bin bei meinem ironischen Statement in diesem Zusammenhang auch nicht davon ausgegangen, mein Bildungsziel beim Kollegen Lierenfeld er-reicht zu haben", so Heryschek.

Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Linkspartei als Kindergartenspiel zu bezeichnen ist aus Sicht des Unionsnachwuchses ebenfalls unangemessen. „Wer sich bspw. die Gedenkstätte „Hohenschönhausen" in Berlin angesehen und mit deren geschichtlichen Hintergrund befasst hat, kann über solche Äußerungen nur den Kopf schütteln. Man tritt die unzähligen Opfer des SED-Regimes an der Stelle mit Füßen", zeigt sich Heryschek enttäuscht.

Aus Sicht der JU kann nicht bestritten werden, dass die Linke in Form von Knut Freitag bereits im Stadtrat vertreten ist. Das Kind sei an dieser Stelle bereits in den Brunnen gefallen. Sollte die Linke, wie bei der Gegendemo gegen Rechts geschehen, nun weiterhin offensiv Werbung für sich machen, ist es abzusehen, dass die Linke auch in den nächsten Stadtrat einziehen wird. Dieser Umstand sowie die von der Bundes- und Landesebene der Linken vorgegebene Marschrichtung sollte Grund genug sein, sich von der Linken zu distanzieren.

„Solange dies nicht geschehen ist, sehe ich auch nicht die Veranlassung mit Erik zu telefonieren. Sein Angebot schlage ich solange aus, bis klare Verhältnisse geschaffen worden sind. Einen Eiertanz wird es mit mir nicht geben", so Heryscheks abschließenden Worte.

Mehr Infos unter www.ju-dormagen.de.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz